Kompetent, erfahren, verlässlich
Rechtsanwalt Lothar Wegener
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt Familienrecht


Mitautor des
Stichwortkommentars Familienrecht

Testamentsvollstrecker in Würzburg: Nachlass verwalten

Mit einem Trauerfall – also dem Todesfall eines nahestehenden Menschen – ergeben sich für die Hinterbliebenen verschiedene bürokratische Formalitäten und gesetzliche Handlungspflichten, angefangen mit der Beerdigung bis hin zu Versicherungsfragen. Einen wesentlichen Punkt stellt dabei die Frage nach dem Erbrecht dar. Gerade in einer Trauersituation die richtigen Entscheidungen zu treffen, fällt nicht immer leicht, da oftmals der Überblick über die anfallenden Aufgaben fehlt. Daher stehe ich Ihnen als Fachanwalt für Erbrecht in beratender Funktion oder auch als Testamentsvollstrecker in Würzburg und darüber hinaus zur Seite.

Aufgaben eines Testamentsvollstreckers: Was muss ich beachten?

Als Testamentsvollstrecker wird eine vom Erblasser benannte Person bezeichnet, die zur Verwaltung dessen Nachlasses befähigt wurde und somit rechtlich zur Durchsetzung des letzten Willens legitimiert ist. Dies ist insbesondere im Falle eines unübersichtlichen Nachlasses oder bei der gleichmäßigen Aufteilung unter mehreren Erben vorteilhaft. So können Sie sicherstellen, dass die in Ihrem Testament benannten Schritte ganz nach Ihren Vorstellungen umgesetzt werden.

In Ihrem Testament muss klar formuliert sein, dass Sie eine Vollstreckung durch die von Ihnen gewählte Person anordnen. Eine mündliche Ernennung eines Testamentsvollstreckers ist unwirksam und wird rechtlich nicht anerkannt. In Betracht kommt jede Person, der Sie vertrauen und die in der Lage ist, diese Aufgabe zu erfüllen. Sie sollten dies vorher mit der ausgewählten Person besprechen, da eine Ernennung zur Testamentsvollstreckung gegenüber dem Nachlassgericht auch abgelehnt werden kann.

Ablauf einer Testamentsvollstreckung

Nach der Annahme durch die zur Testamentsvollstreckung befähigten Person handelt diese bei der Durchführung in eigener Verantwortung. Es wird zwischen drei unterschiedlichen Vollstreckungsszenarien unterschieden:

  • Die Abwicklungsvollstreckung ist der Regelfall. Der Testamentsvollstrecker bestimmt den Wert Ihres hinterlassenen Vermögens. Ausstehende Verbindlichkeiten werden von ihm ermittelt und beglichen. Zudem teilt er den Erben ihren Anteil zu und sorgt dafür, dass bestimmte Wünsche Ihrerseits (z. B. die Zuweisung einer Immobilie an eine bestimmte Person) umgesetzt werden. Der Testamentsvollstrecker führt die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft herbei und ist verantwortlich, die Erbschaftssteuererklärung abzugeben und die Erbschaftssteuer abzuwickeln.
  • Die Verwaltungsvollstreckung umfasst die Verwaltung bestimmter Vermögensteile und -rechte, etwa Immobilien oder Stimmrechtausübungen für einen Gesellschaftererben an einer GmbH.
  • Bei der Dauervollstreckung – diese kann für längstens 30 Jahre angeordnet werden – wird der Nachlass verwaltet, ohne dass der Vollstrecker des Testaments diesen aufteilen darf.
  • Gerade bei Kindern, die behindert sind oder Sozialhilferegress droht, ist die Testamentsvollstreckung ein unentbehrliches Gestaltungsinstrument.

Bei Fragen zum Ablauf und den Formalitäten einer Testamentsvollstreckung bin ich in Würzburg und Umgebung Ihr erfahrener Rechtsanwalt für Erb- und Familienrecht. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in meiner Kanzlei.

Berater und Testamentsvollstrecker: Ihr Anwalt in Würzburg

Im Trauerfall ist oftmals ein Beratungsgespräch hilfreich, anhand dessen eine Checkliste mit den anstehenden Rechtsformalitäten aufgesetzt wird. In diesem Beratungsgespräch sind unter anderem folgende erbrechtliche Fragen zu klären:

  • Soll ich die Erbschaft annehmen oder ausschlagen?
  • Was unternimmt das Nachlassgericht?
  • Wie erfahre ich, was mir zusteht; wie komme ich an mein Erbe?
  • Welche Fristen sind zu beachten?
  • Brauche ich einen Erbschein?
  • Wie sichere ich Konten des Erblassers?
  • Was tun bei Schulden in unbekannter Höhe?
  • Was tun bei Auslandskonten oder Immobilien im Ausland?
  • Wie verhalte ich mich gegenüber Pflichtteilsberechtigten?
  • Wie hoch ist die Erbschaftssteuer?
  • Muss ich eine Steuererklärung abgeben?

Ihr erfahrener Fachanwalt für Erbrecht in Würzburg berät Sie zum Erbfall

In manchen Fällen, etwa bei komplizierten Vermögensverhältnissen oder einer Erbengemeinschaft, hilft die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers, um die unübersichtliche Lage zu regulieren. Als erfahrener Fachanwalt für Erbrecht und Testamentsvollstrecker in Würzburg unterstütze ich Sie bei allen Fragen und Schwierigkeiten, die im Zusammenhang mit einem Trauerfall auf Sie zukommen. Nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin für ein kurzfristiges Beratungsgespräch.